Zusatzbehandlungen

 

Neben der klassischen Arthrosebehandlung haben sich unserer Erfahrung nach Hyaloronsäureinjektionen in die betroffenen Gelenke sehr bewährt. Wir stellen sehr häufig danach eine bessere Beweglichkeit und Schmerzlinderung in den betroffenen Gelenken fest.

Arthrose ist ein Problem der Mechanik.
In einem gesunden Gelenk sorgen eine intakte Knorpelschicht und eine visköse (zähflüssige), elastisch puffernde Gelenkflüssigkeit für:

  • reibungslose Bewegungsabläufe

  • Schmierung

  • Stoßdämpfung und

  • Gelenkschutz

 

 

Der angegriffene, raue Knorpel und die dünne, wenig visköse Gelenkflüssigkeit eines arthrotischen Gelenkes können die Aufgaben nicht mehr zufriedenstellend wahrnehmen. Normale Belastung ist daher oft nur noch unter Schmerzen möglich. Die Folge: Bewegungseinschränkung.

 

Es kommt zu einer nachteiligen Wechselwirkung, da mit abnehmender Bewegung und Belastung des Knies auch die Viskosität der Gelenkflüssigkeit und mit ihr der Schutz des Knorpels zurückgeht.
 
Die Reviskosierung des Gelenkes kann das negative Ablaufmuster der Arthrose umkehren.
Die Ersatzgelenksflüssigkeit, die als Flüssigkeitsprothese auf Zeit dient, kann einen Kreislauf positiver Wirkungen erzeugen:
  • Schmerzlinderung

  • Bewegung

  • Gelenkstoffwechsel

  • gesunde Gelenkflüssigkeit

  • ausreichender viskoelastischer Schutz

  • Schmerzlinderung
 

Wir verwenden ausschließlich Präparate renommierer Hersteller, wie z. B.:
Hyarlat, Goon, Synochrome, Hymovisc, Sportvisc.

 
 

Die Hyaloronbehandlung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse.

 
Preis auf Anfrage.
   
Bitte vereinbaren Sie einen Termin an der Anmeldung oder auch telefonisch. In der Regel können wir Ihnen sehr kurzfristig einen Termin anbieten.